• Alaa Maso wurde für Olympia 2021 nominiert

    Unser AEGIR-Mitglied Alaa Maso wurde vom IOC als Mitglied des Refugee-Teams für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio nominiert. Alaa trainert seit Ende 2016 in der SGS Hannover und wechselte nach seinem Start in der SGS-Trainingsgruppe von Wolfgang Frese vor knapp zwei Jahren in das Training im Sportleistungszentrum unter Landestrainer Emil Guliyev. Sein Trainer Emil wird ihn auch nach Tokio begleiten.

    Alaa Maso (Foto: dpa)

    Am Dienstag 8. Juni 2021 erfolgte die Nominierung des Refugee-Teams für Olympia, das in Tokio unter EOR (Equipe Olympique des Réfugiés) starten wird. In das 29-köpfigen Team wurde lediglich zwei Schwimmer berufen. Neben Alaa, der über 50m Freistil an den Start gehen wird, wird Yusra Mardini aus Hamburg die Schwimmer vertreten.

    Die Schwimmwettbewerbe in Tokio beginnen am 24. Juli. Alaa startet am Freitag 30. Juli über die 50m Freistil. Die Vorläufe starten jeweils um 19.00 Uhr Ortszeit (12.00 Uhr MESZ).

    Wir freuen uns riesig über die Nominierung von Alaa und wünschen ihm viel Spaß bei diesem tollen Erlebnis Tokio 2021.

    Link zum IOC-Portrait von Alaa (engl.)

  • Aegir-Trainingsangebote laufen langsam an

    Mit der neuen Corona-Verordnung, die am 31.05.2021 in Kraft getreten ist, und der weiteren Öffnung des Ricklinger Bades ist die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes mit Einschränkungen ab Dienstag 01.06.2021 möglich.

    Dieser eingeschränkte Trainingsbetrieb entspricht bei weitem nicht unserem normalen Angebot, aber wir sind froh, dass wir nach der langen Pause nun wieder starten dürfen.

    Die jeweiligen Trainer der Trainingsgruppen infomieren ihre Gruppe über das Trainingsangebot. Eine Trainingsaufnahme ist nur nach vorheriger Information durch den Trainer möglich!


    Schwimmausbildung: Mittwoch 18.00 – 19.00 Uhr (Sportler, die in Frage kommen, werden direkt von Frau Dannenberg informiert). Es findet aktuell kein Schwimmkurs statt. Es werden nur weiterführende Schwimmer trainiert.

    Nachwuchsgruppen:
    Seesterne: Mittwoch 18.00 – 18.50 Uhr (Trainer: Ute, Emily, Michaela, Dirk)
    Frösche: Montag 18.00 – 19.00 Uhr (Trainerin: Emily)

    Breitensportgruppe:
    Seelöwen: Montag 18.00 – 19.00 Uhr (Trainerin: Michaela)

    Jung-Masters:
    Montag 20.00 – 20.45 Uhr (Gruppe Hannah)

    Synchronschwimmen:
    Montag 19.00 – 20.00 Uhr und Mittwoch 18.50 – 20.00 Uhr

    Wasserball:
    Mittwoch 20.00 – open end

    Wasserspringen:
    Samstag 19.45 Uhr – open end

    Aegir-Senioren:
    Mittwoch 19.00 – 20.30 Uhr (Nichtschwimmerbecken)

    Aqua-Jogging:
    Dienstag 19.45 bis 21.00 Uhr


    Aegir-Mitglieder, die keiner Trainingsgruppen zugeordnet sind, können nur nach vorheriger Kontaktaufnahme zum Training kommen. Ein Spontanbesuch ohne vorherige Kontaktaufnahme ist nicht möglich!

    Außerhalb der Trainingszeiten steht das Ricklinger Bad allen Aegir-Mitglieder während der Öffnungszeiten (nach entsprechender Buchung einer Schwimmzeit) zur Verfügung.

  • Ricklinger Bad wieder geöffnet

    Mit der Veröffentlichung der neuen Corona-Verordnung sowie den aktuellen Inzidenzzahlen ist es möglich geworden, das Ricklinger Bad weitergehend zu öffnen, als es bislang im Modellprojekt der Fall war. Eine Testpflicht für den Freibadbesuch entfällt zukünftig.

    Ab Dienstag 01.06.2021 gelten im Ricklinger Bad die folgenden Öffnungszeiten:

    Montag und Mittwoch
    6.00 Uhr bis 8.00 Uhr / 8.00 bis 10.00 Uhr / 10.00 bis 12.00 Uhr / 12.00 bis 15.00 Uhr / 15.00 bis 18.00 Uhr – ab 18.00 Uhr findet Vereinsbetrieb statt.

    Dienstag, Donnerstag und Freitag
    6.00 Uhr bis 8.00 Uhr / 8.00 bis 10.00 Uhr / 10.00 bis 12.00 Uhr / 12.00 bis 15.00 Uhr / 15.00 bis 18.00 Uhr / 18.00 bis 20.00 Uhr

    Samstag und Sonntag
    7.00 Uhr bis 11.00 Uhr / 11.00 bis 20.00 Uhr

    Der Badebetrieb endet jeweils 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.

    Für den Besuch des Bades ist weiterhin ein vorherige Anmeldung erforderlich. Diese Anmeldung ist jeweils für bis zu drei Tage im Voraus online unter https://hannover.baeder-suite.de/de/eticket_applications/select_day/7/ möglich. Dort den gewünschten Tag und das gewünschte Zeitfenster auswählen. Aegir-Mitgleider wählen im Anschluss dann „ohne Bezahlung-Reservierungsticket“ aus, um das Zeitfenster zu buchen.

    In vereinzelten Fällen kann es vorkommen, dass bei diesem Buchungsvorgang ein Fehler auftritt und „ausverkauft“ angezeigt wird. Dieses Problem ist der Stadt bekannt und soll in Kürze behoben werden. Aegir-Mitglieder melden sich dann bitte direkt an der Kasse des Bades.

    Besuche ohne Online-Reservierung sind nur für Personen, die keine Online-Buchung durchführen können, möglich (wenn kein Internet vorhanden ist). Für diesen Personenkreis wird im jeweiligem Bad eine Rufnummer freigeschaltet und ein kleines Kontingent an freien Plätzen vorgehalten. Telefonische Reservierungen sind Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der folgende Telefonnummer im Ricklinger Bad möglich:

    • Ricklinger Bad: 0511 168 33563

    Weitere Informationen können der Website der Stadt Hannover unter https://www.hannover.de/Kultur-Freizeit/Freizeit-Sport/Sport/B%C3%A4derf%C3%BChrer/Meldungen/Start-der-Freibadesaison-in-Hannover entnommen werden.

    Die Umkleiden und Duschen bleiben weiterhin geschlossen! Die Toiletten des Bad stehen natürlich zur Verfügung.

  • Geschäftszimmer im Ricklinger Bad ab 2. Juni 2021 wieder besetzt

    Ab Mittwoch 2. Juni 2021 ist das Geschäftszimmer im Ricklinger Bad wieder besetzt.

    Zu den Bürozeiten am Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr ist ein Besuch möglich. Für den persönlichen Besuch ist in Innenräumen das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich. Es hat jeweils immer nur eine Person Zugang zum Geschäftszimmer. Der Zugang zum Büro erfolgt über den Seiteneingang des Aegir-Klubhaus neben den Fahrradständern.

    Gerne beantworten wir Eure Anfragen auch per mail unter oder immer mittwochs von 17-19 Uhr telefonisch unter 0511-42 53 05.

  • Synchronschwimm-Vereinsmeisterschaft auf dem Trockenen

    Nachdem wir letzten Sommer die Freibadsaison im Wasser genießen durften, sind seit Anfang November die Schwimmbäder wieder zu und die Synchronschwimmerinnen des SV Langenhagen 71 und SV Aegir 09 sitzen wieder auf dem Trockenen.

    Doch wie auch im ersten Lockdown, wird das Training fleißig online weitergeführt und die Zeit, bis die Schwimmerinnen zurück ins Wasser dürfen, nutzen die Trainerinnen für den Fokus auf Fitness, Ausdauer, Kraft und das Dehnen.

    Mit der Schließung der Schwimmbäder fehlt jedoch nicht nur das Training, sondern auch die Wettkämpfe und der Vergleich untereinander. Seit über einem Jahr können sich die Schwimmerinnen nicht mehr in ihrem Sport messen und auch der Austausch mit anderen Vereinen bleibt aus. Um dem entgegenzuwirken führten die Synchronschwimmerinnen dieses Jahr erstmalig eine Vereinsmeisterschaft durch, allerdings, wie auch das Training, online und an Land.

    Der Wettkampf bestand für die Aktiven aus 7 bis 8 Übungen, je nach Altersklasse, die zuhause gefilmt und den Trainerinnen zugeschickt wurden. Die Übungen bestanden unter anderem aus den Spagaten auf allen drei Seiten, einem Handstand, Schulterbeweglichkeit und weiteren Aufgaben, die dazu dienen, die allgemeine Dehnung, Kraft und Spannung in Vorbereitung auf das Wassertraining zu testen.

    In der Altersklasse D (9-12 Jahre) belegte Morgane Manga mit 41,7 Punkten den 3. Platz. Auf dem 2. Platz, mit der höchsten Wertung in der Disziplin Spagat, landete Valeri Voytka mit 46,9 Punkten. Der 1. Platz der Altersklasse D mit 48,2 Punkten ging an Mia Witkowski, die die beste Brücke präsentierte!

    Sieger AK D: Valeri Voytka, Mia Wittkowski und Morgane Manga

    Unter den Aktiven der nächsten Altersgruppe, der 13-15-jährigen (Altersklasse C), erkämpfte sich Hanna Lochner den 3. Platz mit 49,5 Punkten. Mit ihrer Leistung von 56,8 Punkten landete Jette Wunderlich auf dem Platz 2. Die Gold-Medaille dieser Altersklasse mit 61,7 Punkten ging an Zora Witkowski, deren Kopfstand die beste Wertung erhielt.

    Sieger AK C: Zora Wittkowski und Jette Wunderlich

    In der höchsten vertretenen Altersklasse (Altersklasse A/B) konnten sich die Athletinnen im Alter von 16-19 Jahren untereinander messen. Mit einem wunderschönen Ballettbein-Wechsel konnte Leonie Zirkler sich die beste Bewertung in dieser Disziplin holen und mit insgesamt 53,23 Punkten den 3. Platz belegen. Mit nur 0,04 Punkten Vorsprung sicherte sich Mia Wunderlich die Silber-Medaille. Unter dieser starken Konkurrenz belegte Jenin Al-Rawi mit 54,6 Punkten den 1. Platz, die besonders mit ihrem Handstand und der Schulterbeweglichkeit punkten konnte.

    Sieger AK AB: Mia Wunderlich

    In der Gesamtwertung erhielt Mia Witkowski aus der Altersklasse D mit ihrer Leistung den 3. Platz. Über die silberne Medaille konnte sich Jette Wunderlich aus der Altersklasse C freuen und den Titel der Vereinsmeisterin 2021 im Synchronschwimmen der SGS Hannover holte sich Zora Witkowski aus der Altersklasse C mit einer überragenden Leistung.

    Zum Schluss der Vereinsmeisterschaft galt es noch eine weitere tolle Leistung zu belohnen. Unsere „Junge-Nixe“ 2021 ist Jasmina Ludwig. Die mit 2 Jahren Abstand, die jüngste Teilnehmerin war und sich trotz der schwierigen Übungen sehr gut geschlagen und alle Übungen mit einem Lächeln ausgeführt hat.

    Alle Sportlerinnen zeigten hervorragende Leistungen und können sehr stolz auf sich sein! Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven!