Ironman 70.3 Pays d’Aix 2019

Relativ früh im Jahr gibt es eine Mitteldistanz im Süden Frankreichs: die Pays d‘ Aix in Aix-en-Provence.
Da Franz und Christoph von dieser Veranstaltung schwärmten, an der sie im letzten Jahr teilgenommen hatten, wollte ich auch unbedingt dort starten.Nach längerer Planung war es dann am 12. Mai soweit. Voller Erwartungen stand ich am Ufer des Sees von Peyrolles. Die Bedingungen waren bis auf den heftigen Wind gut. Doch wie es dann immer so ist mit den eigenen Erwartungen… Die meisten wissen, das Freiwasserschwimmen nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt. So war es auch dieses Mal. Durch den Wind gab es hohe Wellen auf dem Wasser. Hinzu kam, dass eine freundliche Bootbesatzung mich während des Rennens darauf aufmerksam machte, dass ich auf die falsche Boje zu schwimme. Na ja.
Das Radfahren war dann OK, auch wenn ich gerne schneller gefahren wäre. Der Wind war heftig, aber die Bedingungen waren ja für alle gleich. Die 1200 Höhenmeter waren mit drei größeren Anstiegen gut auf die 90 km verteilt.
Das Laufen in der Innenstadt von Aix war dann mit drei Runden á 7 km ein willkommener Abschluss des Rennens.

Rückblickend kann ich sagen, es war ein wirklich toller Wettkampf in einer schönen Stadt. Und ich sollte an meinen Erwartungen arbeiten.

Swim T1 Bike T2 Run Insgesamt Platzierung (insgesamt/AK)
00:37:36 00:06:14 02:57:52 00:04:24 01:37:32 05:23:38 513 / 50

PS: Wenn man schon mal in der Provence ist und ein Rad dabei hat, sollte man es sich nicht nehmen lassen, auf den Mont Ventoux zu fahren. 🙂

von Andreas Jörss