Mach dich vom Acker Off-Season!

Aix-en-Provence 12./13. Mai 2018

Hurra, endlich ist wieder Wettkampfzeit und das ganze Training der Wintermonate kann sich nun beweisen.

Christoph, der unmittelbar nach dem Hannover Halbmarathon und dem TRI:122 auf Lanzarote seinen dritten Wettkampf der Saison absolvieren wollte, startete auf seiner „Road to Roth“ beim Ironman 70.3 „Pays d´Aix“ in. Ironman 70.3 – wir erinnern uns an die Berichte der letzten Saison – ist eine Mitteldistanz (1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen). Der Wettkampf fand im französischen Department „Aix-en-Provence“, nördlich von Marseille, statt. Wie auch schon auf Lanzarote, begleitete Franz Bayer Christoph bei diesem Wettkampf. Zur „Vorbereitung“ fuhren die beiden den aus der Tour de France bekannten Berg „Mont Ventoux“ hinauf. Auf einer Strecke von 21,2km sind knapp 1.600 Höhenmeter zu bezwingen. Dies ist schon für reine Radfahrer eine waschechte Herausforderung, unsere Jungs nehmen das mal eben als Vorbereitung. Dagegen wirkt der Solarer Berg in Roth wie eine kleine Rampe.

 

Nachdem dem sich die Jungs dann darauf besannen, warum sie eigentlich in Frankreich sind, ging es zum Check-in am Vortag des Rennens.

Dass bei einem Ironman-Rennen alles ein bisschen größer ist, zeigt sich schon an den Größen der Wechselzonen. Diese sind aufgrund der großen Teilnehmerzahlen oftmals in T1, Wechsel vom Schwimmen auf das Rad und T2, Wechsel vom Rad zum Laufen, unterteilt. Die Sachen für die jeweils nächste Disziplin liegen hier nicht auf dem Boden, sondern befinden sich in Beuteln an Haken. Hier sollte man also nicht wie sonst schnell durch die Wechselzone fliegen, sondern sich ein paar Sekunden Zeit nehmen, um die richtigen Beutel zu erwischen.

Bei frühlingshaften Bedingungen, in denen sich Regen und Sonnenschein abwechseln, stürzten sich Franz und Christoph in das Rennen. Hier die Resultate der beiden:

Platz AK Athlet/Athletin Schwimmen Radfahren Laufen Endzeit
107 Ochs, Christoph 00:31:04 02:47:27 02:05:21 05:36:19 Std.
21 Bayer, Franz 00:27:54 02:42:03 01:29:46 04:48:34 Std.

Mal sehen, auf welchem Wettkampf wir Franz und Christoph als Nächstes wiedersehen.