1. Ricklinger Teich & Run am 26. August 2017

Eigentlich sollte nur eine kleine Vereinsmeisterschaft für die Aegir Triathleten geplant werden. Entstanden ist daraus, der 1. Ricklinger Teich & Run für den Gesamtverein des SV Aegir 09 Hannover. Die erstklassigen Möglichkeiten im und um das Ricklinger Bad haben die Ideen im Orga-Team nur so sprudeln lassen, so dass am Ende ein in der Region einzigartiges Wettkampfkonzept auf dem Papier stand.

 

Ausgeschrieben war ein Staffelwettkampf mit abwechselndem schwimmen, laufen und schwimmen in Zweierteams. Der Plan sah vor, dass jedes Teammitglied 650m im Dreieck durch den Dreiecksteich schwimmt, 2 x 2,5 km im Viereck an den Teichen Ricklingens vorbei läuft und zu guter Letzt nochmal 100m durch das Becken des Freibades sprintet. Eingeladen waren bei der Premiere des 1. Ricklinger Teich & Run nur Vereinsmitglieder des SV Aegir. Vereinsmitglieder anderer SV Aegir –Sparten  konnten sich als festes Team anmelden und Mitglieder der Triathlon-Sparte wurden durch das Orga-Team einander zugelost. Zum Anmeldeschluss waren 14 Teams gemeldet, 13 sind am Wettkampftag angetreten.

Noch am Donnerstag vor der Wettkampfpremiere wurden noch die Bojen im Dreiecksteich in stundenlanger Genauigkeit wunschgemäß gesetzt. Am  Wettkampftag kam dann die böse Überraschung. Der Dreiecksteich war voller Blaualgen, und das in einem Ausmaß, welches selbst der 1. Vorsitzende des SV Aegir Gerd Weßling noch nicht erlebt hat. Kurzerhand wurde das Schwimmen vom Teich ins Becken verlegt und auf 500m gekürzt.

Pünktlich um 18 Uhr konnte der 1. Teich & Run starten. Die starken Schwimmer-Teams schwammen sich, wie erwartet, einen Vorsprung heraus. Hier und da konnten die Schwimmer dann durch starke Laufleistungen der Triathleten wieder eingeholt werden. Nur beim späteren Siegerteam „Schnelle Uschis“ war die Aufholjagt vergebens, da Henner Flucht und Moritz Ebest neben ihren großartigen Schwimmleistungen auch noch schnelle Laufsplits hinlegten. So kam es, dass der 1. Ricklinger Teich & Run in einer Zeit von 01:01:02 Stunden gewonnen wurde und der Wanderpokal nun ein Jahr bei den „Schnellen Uschis“ bleiben darf.

IMG_8203

Auch wenn ein Gewitter und heftiger Regen am Ende des Wettkampfes dafür sorgte, dass das Schwimmbecken gesperrt wurde und so nur das Gewinner-Team die 100m im Becken absolvieren konnte, war die Stimmung unter den Teilnehmern, Zuschauern und Helfern von Anfang bis Ende sehr gut.

 

 

Allein die Tatsache, dass beim 1. Teich & Run nicht im Teich geschwommen werden konnte, verpflichtet das Orga-Team zu einer Wiederholung im Jahr 2018. Aber auch das durchweg positive Feedback motiviert, die Veranstaltung mindestens ein weiteres Mal nach Plan auszurichten. Dann wird man sehen, wie sich die reinen Schwimmer im Freiwasser zurecht finden und ob der Wanderpokal nicht vielleicht doch, eher in die Hände der Triathleten gehört.

IMG_8204 3

Platz Team Teammitglieder Zeit
1 Schnelle Uschis Henner Flucht / Moritz Ebest 01:01:02
2 Die Seepferdchen Emily Flucht / Charlotte Leschke 01:02:02
3 2-Tracht Svenja Plinke / Steffen Zander 01:02:09
4 Bratwurstschnecke Raphael Krause / Jan Wyszynski 01:03:27
5 Das Kaufhof – Abenteuer -Team Andreas Jörss / Elisa Schipper 01:05:06
6 Die Kachelzähler Emma Schell / Rebecca Oelze 01:06:06
7 Traningstiere Lutz Cordes / Oliver Böhning 01:06:20
8 Double 50 Carl Neubert / Hans Laufenberg 01:06:37
9 Potentialsucher Oliver Erdmann / Luis Ureta 01:07:00
10 Bad Devils Michaela Nieder / Fenja Beckmann 01:07:03
11 Die Ahnungslosen Gregor Schürmann / Jürgen Beißner 01:07:08
12 Goldfisch Michael Kasten / Jan Brendel 01:09:35
13 Wir sind Schwimmer, keine Läufer! Lea König / Ida Clausing 01:15:07