25. swb-Silbersee-Triathlon 2018

Stuhr

  1. Juli 2018

Den 29. Juli 2018 kann man getrost als Großkampftag für den SV Aegir 09 Hannover bezeichnen. Reiste man doch gleich mit 11 Triathleten und Triathletinnen nach Stuhr. Zu den üblichen Verdächtigen der Landesliga gesellten sich an diesem Tag noch weitere Athleten auf der Volks- und der olympischen Distanz (OD). Sogar zwei unserer diesjährigen Langdistanzhelden waren nur 28 Tage nach ihrer Tortur in Roth schon wieder am Start, über die OD versteht sich natürlich.

Apropos OD (1,5km Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen): diese galt es auch in diesem Jahr wieder in Stuhr zu bewältigen. Petrus meinte es an diesem Tag nach Wochen der Hitze gut mit den Athleten und bescherte ihnen ordentliche Wettkampfbedingungen bei angenehmen 24°C. Trotzdem bekamen alle Starter die Auswirkungen der letzten Wochen noch durch ein Neo-Verbot zu spüren. Manch ein Athlet fragte sich nun, wie er das Schwimmen überstehen soll, was doch sonst eigentlich die schwarze heißgeliebte Gummi-Pelle für ihn erledigt. Anderen Athleten (halbe Fische) kam die Entscheidung der Wettkampfleitung ganz gelegen.

Während des Eincheckens in die wuselige Wechselzone versuchen sich viele Athleten irgendwie abzuschotten und in Wettkampfstimmung zu kommen. Jeder bereitet sich halbwegs konzentriert seinen Start vor.

Manch ein Athlet war da schon im Tunnel, so wie diese beiden Herren:

Jan Wyszynski gehörte ebenso zur Aegir-Reisegruppe und hatte einen Parkplatz für sein Rad in der Stuhrer Wechselzone gebucht. Nach längerer Abwesenheit verstärkte er das Aegir-Landesliga-Team und kam prompt in die Wertung (erste 5 eines jeden Teams).

Die Anspannung wich während des Wettkampfes der puren Freude am Triathlon. Klar, Strahlemann 1 hatte ja auch schon eine Langdistanz wenige Tage zuvor hinter sich gebracht.

In folgender Reihenfolge trudelten die Athleten am Ende des Spaßes im Ziel ein:

Athlet/-in Schwimmen Radfahren Laufen Endzeit
Neubert, Carl 00:20:38 Std. 01:02:34 Std. 00:43:46 Std. 02:06:58 Std.
Schultz, Ingo 00:31:21 Std. 01:08:48 Std. 00:40:22 Std. 02:20:32 Std.
Liebetrau, Michael 00:28:32 Std. 01:06:27 Std. 00:48:24 Std. 02:23:23 Std.
Ochs, Christoph 00:26:46 Std. 01:07:15 Std. 00:52:34 Std. 02:26:35 Std.
Engelbrecht, Charlotte 00:24:40 Std. 01:16:22 Std. 00:49:08 Std. 02:30:11 Std.
Wyszynski, Jan 00:28:31 Std. 01:17:18 Std. 00:50:50 Std. 02:36:41 Std.
Granzow, Moritz 00:24:32 Std. 01:17:57 Std. 00:59:42 Std. 02:42:12 Std.
Walther, André 00:37:10 Std. 01:19:43 Std. 00:50:42 Std. 02:47:36 Std.
Hillmer, Ulrike 00:33:35 Std. 01:21:02 Std. 00:55:42 Std. 02:50:20 Std.

 

Betrachtet man die Zeiten, ist nichts Auffälliges zu erkennen. Berücksichtigt man nun, dass unter den Top5 des SV Aegir 09 jemand sein OD-Debüt gab, sieht die Sache schon etwas anders aus. Charlotte Engelbrecht bestritt zum ersten Mal in ihrem Leben eine olympische Distanz und was für eine. Auch die erfahreneren Athleten rieben sich da die Augen. Ein Debüt mit 2:30:11 Std. erlebt man nicht alle Tage und ist mal eine echte Kampfansage an die Herren Landesliga-Starter.

Nach der OD starteten mit Linda und Christoph zwei weitere Athleten, allerdings auf der Volksdistanz (750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen):

Athlet/-in Schwimmen Radfahren Laufen Endzeit
Neitz, Christoph 00:10:36 Std. 00:45:48 Std. 00:23:28 Std. 01:19:53 Std.
Segelken, Linda 00:11:15 Std. 00:49:23 Std. 00:28:29 Std. 01:29:08 Std.

 

Auch Linda und Christoph kämpfen sich Stück für Stück an das Landesliga-Team heran, wie Leistungen eindrucksvoll beweisen. Das wird ein Spaß in der nächsten Landesliga-Saison.

Apropos Landesliga: In wenigen Wochen steht in Wilhelmshaven der Saisonabschluss an. Wir werden wieder berichten.

AWa