Maschsee Triathlon 2018

Maschsee Triathlon 2018

Hannover

  1. September 2018

Insgesamt 15 Athleten/-innen des SV Aegir 09 beendeten die Triathlon-Saison beim Maschsee Triathlon 2018. Mehr Heimspiel ist für unsere Starterinnen und Starter nicht möglich. Findet der Triathlon genau in ihrem Trainingsrevier statt, wo sie insbesondere auf der Laufstrecke jeden einzelnen Zentimeter genaustens kennen.

Aber der Reihe nach: an diesem herrlichen Samstag starteten zunächst 4 Athleten/-innen über die Volksdistanz (500m Schwimmen, 19,2km Radfahren und 5km Laufen). Petrus leistete zu diesem schönen Tag seinen Beitrag, so dass nahezu optimale Bedingungen für unseren geliebten Ausdauerdreikampf herrschten. Bei ca. 22°C Lufttemperatur und einem leichten Wind konnte nichts mehr schief gehen. Aufgrund der vorhergehenden etwas kühleren Tage gab die Wettkampfleitung, unsere allseits geliebte schwarze Pelle, auch Neo genannt, frei.

Christian Krämer machte mit seinem Saisonabschluss einen kurzen Prozess und veredelte ihn gleich dreifach mit den ersten Plätzen in seiner Altersklasse gesamt sowie bei den parallel stattfindenden Regionsmeisterschaften (1. Gesamt und 1. in der Altersklasse). Einmal starten und dreimal Erster werden. Das ist eine Ausbeute, die sich wirklich sehen lassen kann. Die anderen drei Athleten lieferten ebenso nochmal klasse Leistungen ab, die sich sehen lassen konnten.

Athlet/-in Schwimmen Radfahren Laufen Endzeit
Krämer, Christian 00:08:24 Std. 00:30:36 Std. 00:18:16 Std. 00:59:09 Std.
Neubauer, Timo 00:09:58 Std. 00:32:32 Std. 00:22:12 Std. 01:07:34 Std.
Wyszynski, Jan 00:08:57 Std. 00:35:58 Std. 00:24:22 Std. 01:12:00 Std.
Hillmayr, Bettina 00:10:08 Std. 00:36:25 Std. 00:30:12 Std. 01:20:42 Std.

 

Zum Saisonabschluss ließ sich der Team-Captain – Sönke Brockwitz – noch einmal einen echten Leckerbissen einfallen: erstmalig beim Maschsee-Triathlon gab es ein Aegir-eigenes Stimmungsnest, dass sich in Höhe der Löwenbastion befand. An dem „mussten“ alle Athletinnen und Athleten der verschiedenen Distanzen mindestens zweimal vorbei. Da es sich genau zwischen Rad- und Laufstrecke befand, konnte in beiden Disziplinen angefeuert werden. Seine volle Motivationswirkung entfaltete das Nest auf der olympischen Distanz, da dort die Athleten des SV Aegir das Nest ganze zwölfmal durchfuhren oder -liefen. Den ganzen Tag trafen sich hier Familienmitglieder, Freunde und Gleichgesinnte zum Anfeuern und Motivieren. Von allen Beteiligten (Veranstalter, Aegirs, anderen Startern und Familien) wurde das Nest sehr positiv wahrgenommen und schreit förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Samstagmittag trafen dann 11 Starter ein, um auf der olympischen Distanz (1,5km Schwimmen, 38,4km Radfahren und 10km Laufen) ihre Saison zu beenden. Manch ein Landesligawettkampf wies nicht eine so hohe Aegir-Starteranzahl auf. 6 von den 11 hatten zudem dieses Jahr schon eine Langdistanz hinter sich gebracht. Für sie war die OD daher ein Sprint in die Off-Season.

Dem ein oder anderen wurde ganz anders als er den Schwimmstreckenverlauf sah:

Nachdem sich alle in ihren Neo gezwängt hatten, ging es endlich los und die Ruhe vor dem Start wich einem tosenden Start:

Die anschließende Radstecke führte vom Südufer etwas weiter gen Süden, nur um nach einer kurzen Schleife zum Rathaus am Nordufer und zurück zu führen.

Insgesamt viermal musste diese Strecke bewältigt werden, eh es auf die Laufstrecke ging, die vom Süd- zum Nordufer und zurück verlief. Sie war zweimal zu bewältigen. Wie oben beschrieben, war es für unsere Aegirs heimisches Terrain.

Hier nun die Ergebnisse unserer Starter:

Athlet Schwimmen Radfahren Laufen Endzeit
Neubert, Carl 00:22:08 Std. 00:57:57 Std. 00:43:26 Std. 02:05:28 Std.
Heide, Philipp 00:25:13 Std. 01:02:18 Std. 00:38:23 Std. 02:09:17 Std.
Schultz, Ingo 00:28:40 Std. 01:02:23 Std. 00:40:27 Std. 02:14:06 Std.
Jörss, Andreas 00:27:28 Std. 01:02:04 Std. 00:43:00 Std. 02:15:11 Std.
Liebetrau, Michael 00:28:03 Std. 01:00:33 Std. 00:48:11 Std. 02:19:16 Std.
Ochs, Christoph 00:26:20 Std. 01:00:30 Std. 00:53:13 Std. 02:22:54 Std.
Brockwitz, Sönke 00:30:34 Std. 01:04:50 Std. 00:46:55 Std. 02:25:07 Std.
Brendel, Jan 00:27:42 Std. 01:07:00 Std. 00:47:29 Std. 02:25:41 Std.
Böttger, Henning 00:30:42 Std. 01:06:00 Std. 00:48:55 Std. 02:28:44 Std.
Ureta, Luis Fernando 00:30:53 Std. 01:05:21 Std. 00:48:33 Std. 02:28:59 Std.
Walther, André 00:35:07 Std. 01:11:04 Std. 00:50:29 Std. 02:40:56 Std.

 

Carl holte sich bei den Landesmeisterschaften und in der Gesamtwertung in seiner Altersklasse den zweiten aber in der Regionsmeisterschaft den ersten Platz. Auch das ist eine Ausbeute, die nicht alle Tage zu sehen ist.

Dem stand Ingo in nichts nach. Ihm gelang das gleiche Ergebnis wie Carl: Land & gesamt: 2. Platz, Region: 1. Platz.

Auch die anderen 9 Athleten sind mit ihrem Saisonabschluss sehr zufrieden.

Das war sie also, die Triathlon-Saison 2018, aus Sicht des SV Aegir 09 Hannover. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Trainern, unserem Spartenleiter – Michael Kasten sowie unserem Captain – Sönke Brockwitz – die sich alle mit viel Herzblut investieren und dadurch erst die Trainings und Wettkampfteilnahmen möglich machen. VIELEN LIEBEN DANK!!!

Der krönende Abschluss mit dem Maschsee-Triathlon motiviert vielleicht nochmal einige unserer unruhigen Rennpferde zu einem weiteren Wettkampf in der erweiterten Saison. Wie Ihr es schon aus dem letzten Jahr gewohnt seid, werden wir euch an dieser Stelle über deren Treiben auf dem Laufenden halten.